Bundesverfassungsgericht: E-Mail Anbieter müssen IP-Adressen speichern

[Blockierte Grafik: https://www.e-recht24.de/images/stories/categories/hosting-provider/thumb/hostingprovider5.jpg]

E-Mail Anbieter, die sich den Datenschutz ihrer Kunden auf die Fahnen geschrieben haben, können unter Umständen zur Speicherung und Herausgabe der IP-Adressen verpflichtet werden. Das ist zumindest der Standpunkt des Bundesverfassungsgerichtes in einem Beschluss vom 20.12.2018 (AZ 2 BvR 2377/16).

[Blockierte Grafik: http://feeds.feedburner.com/~r/erecht24/~4/5K8xeK8YfEo]


Quelle: eRecht24