#Werbung #unbezahlt: Warum doch nicht jeder Influencer-Post gekennzeichnet werden muss

[Blockierte Grafik: https://www.e-recht24.de/images/stories/categories/blog-foren-web20/thumb/blogs17.jpg]

Eine juristische Auseinandersetzung zwischen Instagrammerin Vreni Frost und dem Verein Sozialer Wettbewerb sorgt seit Monaten für Diskussionsstoff. Nun hat das Berufungsgericht entschieden: Auch wenn Influencer mit ihren Accounts Geld verdienen, ist nicht jeder Markenlink grundsätzlich als Werbung anzusehen. Ausschlaggebend sind die Art des Inhalts und die Umstände der Veröffentlichung.

[Blockierte Grafik: http://feeds.feedburner.com/~r/erecht24/~4/unq68YLTRnA]


Quelle: eRecht24