Lizenzgebühren für Martins- Weihnachtslieder usw.

Manche haben es echt nötig, die GEMA verlangt tatsächlich gebühren von den Kindergärten


für das kopieren von Liedtexten.


Die Verwertungsgesellschaft Musikedition vertritt dabei die Verlage von Liederbüchern,


die GEMA erfüllt dabei die Funktion eines Inkassounternehmen.


Beide Organisationen haben den Kindergärten im Jahre 2009 einen Lizenzvertrag angeboten.


Für bis zu 500 Kopien sollen 56 Euro pro Jahr gezahlt werden.


Der Vorwurf, man würde Abzocke betreiben, kann Peter Hempel von der GEMA nicht verstehen.


"Ich kann mir den Aufschrei nicht erklären. Wir denken, dass es so für die Einrichtungen sinnvoller ist als vorher"


Der Kerl sollte sich mal die Finanzsiele Situation der Kindergärten informieren,


die müssen eh schon an allen Ecken sparen.


Aber schön wenn man sich Hinter Gesetze usw. Verstecken kann.

Für mich ist das reine Abzocke.


MfG HTMH

    Teilen